CBD-Dosierung für Tiere: Welche CBD-Dosis sollte ich meinem Hund oder meiner Katze geben?

Une femme souriante étreint affectueusement son chien dans un parc, sous un arbre.

Was ist CBD-Öl für Hunde oder Katzen und welche Dosierung sollte für ein Haustier verwendet werden?

Wir haben viele Fragen von unseren Kunden erhalten, besonders seitdem wir CBD für Hunde und Katzen in unser Sortiment aufgenommen haben. Diese Fragen betreffen insbesondere die Verwendung von Hanföl und CBD für Katzen, Hunde und Haustiere. Viele Tierärzte haben noch immer wenig Wissen über Cannabidiol und Zögern daher, es zu empfehlen. Welche Eigenschaften und Effekte hat CBD und CBD-Öl für Hunde und Katzen? Wie viel sollte ich meinem Hund geben? Sind medizinische Cannabisprodukte für Hunde geeignet? Ist CBD für Hunde und Katzen identisch? Alle diese Fragen findest du in diesem einfachen Leitfaden, der als Frage-Antwort-Ratgeber zur Verwendung von CBD für Hunde und Katzen konzipiert ist. Wenn du weitere Fragen hast oder dir Informationen fehlen, zögere nicht, uns direkt zu kontaktieren. Und hier ist die Seite, wenn du nach der Dosierung von CBD für uns Menschen suchst.

Ist CBD-Öl für Hunde und Katzen sicher?

Cannabidiol (CBD) ist sicher und stellt keine Gefahr dar, sowohl für Menschen als auch für Tiere. CBD ist weder berauschend noch psychoaktiv, daher besteht kein Risiko, dass dein Hund oder deine Katze “high” wird. Es ist jedoch unerlässlich, deinem Hund oder deiner Katze ein speziell formuliertes CBD-Öl zu geben. Zutaten in Produkten aus Cannabidiol und CBD-Ölen, die für Menschen hergestellt wurden, können manchmal schädlich für Tiere sein, wie Terpene. Deshalb haben wir auch eine Reihe von CBD- und Hanfprodukten für deine Haustiere in unserem CBD Shop gestartet. Füge also das richtige CBD-Produkt für Hunde und Katzen risikofrei in deinen Warenkorb hinzu.

Wie verwende ich CBD-Öle für meinen Hund oder meine Katze?

Icon von CBD-Öl für Tiere
CBD-Öle für Tiere

Was ist CBD-Öl?

Die Öle und Tinkturen von CBD bestehen aus einem Stoff mit einem Cannabidiol-Extrakt. Sie ermöglichen eine präzise Dosierung mit einer kürzeren Expositionszeit als andere CBD-Produkte. Die Öle sind auch tendenziell wirksamer. CBD-Öl wirkt ähnlich bei Tieren, achte jedoch darauf, das richtige Produkt auszuwählen. Tatsächlich ist die CBD Dosierung für Hunde und Katzen nicht die gleiche wie für Menschen.

Tropfen von Cannabisöl für Hunde und Katzen
Tropfen von Cannabisöl für Hunde und Katzen

Wozu dienen CBD-Öle für Tiere?

CBD-Öle sind angezeigt, um gesundheitliche Probleme bei Haustieren zu behandeln. Diese Probleme können chronisch oder akut sein (Schmerzen oder Entzündungen). CBD-Öl kann auch Angstzustände, Panikattacken, Epilepsie und Krebstumore bei Tieren lindern. Cannabisöle können auch als Ergänzung verwendet werden, um die Gesundheit des Tieres zu stärken. Ihre Effekte und Eigenschaften tragen ebenfalls dazu bei, Symptome wie Arthritis zu verhindern und zu lindern. Auch wenn sie keine medizinische Behandlung ersetzen, hilft ein CBD-Öl bei der allgemeinen Gesundheit und dem Wohlbefinden von Hunden und Katzen sowie bei der Unterstützung ihres Immunsystems. Cannabisöle können durchaus eine ergänzende und/oder palliative Therapie darstellen.

Pipette mit CBD-Öl für Tiere
Pipette mit CBD-Öl für Tiere

Wie verwende ich CBD-Öle für Hunde und Katzen?

So erzielst du schnelle Ergebnisse und eine maximale Absorption. CBD-Öl sollte direkt in den Mund des Tieres gegeben werden. Problem: Manchmal weigern sich Hunde oder Katzen, es direkt zu nehmen. Du kannst also das Öl dem Futter, Leckerlis oder einem Kauspielzeug hinzufügen. Stelle jedoch sicher, dass du die Dosierungsanweisungen für eine optimale Nutzung befolgst. Dann beträgt die Wirkzeit zwischen 1 und 2 Stunden. Manchmal ist es notwendig, die Einnahme und Dosierung im Voraus zu planen, um eine optimale Wirkung zu erzielen. Zum Beispiel kann durch die Einnahme eines CBD-Öls einige Stunden vor einer Reise eine Angstepisode vermieden werden. Je nach den Auswirkungen und Vorteilen auf deinen Hund oder deine Katze kannst du die Dosis das nächste Mal reduzieren und so das Risiko einer Überdosierung verringern.

Welche CBD-Öl Dosierung soll ich meinem Hund oder meiner Katze geben?

Die Dosierung von CBD für Haustiere hängt im Wesentlichen von Folgendem ab:

  1. Dem Gewicht deines Hundes oder deiner Katze.
  2. Dem Zustand, der gelindert werden soll.

Generell gilt: Je kleiner der Hund oder die Katze und je weniger schwerwiegend der Zustand, desto niedriger sollte die Anfangsdosis sein. Die meisten renommierten CBD-Marken für Haustiere bieten Produkte mit unterschiedlichen Cannabidiol-Stärken an. Tatsächlich werden je nach Gewichts- oder Größenkategorie des Tieres unterschiedliche Dosierungsempfehlungen gegeben. Wähle immer ein Produkt, das zum Gewicht deines Tieres passt, und beginne mit der niedrigsten CBD-Dosierung. Generell startet man mit einer Frequenz von < 0,5 mg CBD/kg/Tag. Nach 10 bis 14 Tagen kannst du die Menge bis zu 2,0 mg CBD/kg/Tag alle zwei Wochen erhöhen. Und das solange, bis dein Hund oder deine Katze eine spürbare Erleichterung verspürt. Die folgende Tabelle kann dir helfen, die Dosierung des Cannabidiol-Inputs für dein Tier festzulegen. [caption id="attachment_4709" align="alignnone" width="400"]Tabelle, die die Dosierung von CBD für Tiere zusammenfasst Tabelle, die die angemessene Dosierung bei der Verwendung von CBD für Tiere zusammenfasst[/caption]

Kann meine Katze oder mein Hund eine Überdosis CBD-Öl nehmen?

Nein, das ist “`

Henrik Aulbach